Betrieb des Damwildgeheges Nunkirchen durch den gemeinnützigen Verein „Naturfreunde Nunkircher Wildgehege e.V.“

 

Um das Damwildgehege Nunkirchen zu unterstützen und den langfristigen Fortbestand zu sichern hat sich im Jahr 2009 ein gemeinnütziger Verein in Nunkirchen gegründet, der Verein „Naturfreunde Nunkircher Wildgehege e.V. “Der Verein hat zur Zeit 30 aktive Mitglieder. Die Mitglieder des Vereins leisten in ganz wesentlichem Umfang ehrenamtliche Arbeit, um den Bestand des Damwildgeheges sicherzustellen.

• Instandhaltung des Geheges

• Kontrolle und Reparatur / Instandhaltung der Zäune im Gehege

• Kontrolle und Reparatur der Gehege anlagen, z.B.  Tränken, Wasserleitungen, Pumpen

• Pflege der Grünflächen und des Waldbestandes

•Fütterung der Tiere, Futterbeschaffung

• Abschuss von Tieren zur Regulierung des Wildbestandes und zur  Fleischgewinnung

• Fleisch und Wurstwaren

• Schlachtung von Tieren

• Produktion von Fleisch- und Wurstwaren

• Verkauf der Erzeugnisse. Im Vergleich zu Wildgehegen in öffentlicher Trägerschaft werden diese Leistungen in  ehrenamtlicher Tätigkeit erbracht und verursachen damit keine Kosten für die öffentliche Hand.

 

 

 

Im September 2011 wurde das Damwildgehege Nunkirchen vom Wirtschaftsminister des Saarlandes, Herrn Dr. Christoph Hartmann, ausgezeichnet.

Im Wettbewerb für „Das schönste Farmwildgehege im Saarland“ erreichte das Damwildgehege Nunkirchen den dritten Platz.

• Wirtschaftsminister Dr. Christoph Hartmann, auch für die Landwirtschaft zuständig, hatte den      Wettbewerb von Anfang an unterstützt. Die Haltung von Wildtieren zur Fleischproduktion in  landwirtschaftlichen Gehegen sieht der Minister als wichtigen Beitrag zur naturnahen Landnutzung und  zur Pflege der Kulturlandschaft. Hartmanns Schlussfolgerung: “Was hier stattfindet, ist Wertschöpfung im  ländlichen Raum.“






Sie sind nun neugierig, interessiert oder wollen gar mit machen, sprechen Sie uns an, wir beantworten Ihre Fragen sehr gerne.

Sie haben Anregungen oder Vorschläge oder können gar die Fragen Ihrer Kinder nicht alle beantworten, kommen Sie vorbei und wir reden darüber.